gefördert durch die

Die Region

Namengebend für den Naturpark im Nordosten Nordrhein-Westfalens sind die beiden Mittelgebirgszüge Teutoburger Wald und Eggegebirge. Seit seiner Gründung im Jahr 1965 hat sich der Naturpark sehr dynamisch entwickelt. Von ursprünglich 593 Quadratkilometern ist er seit seinem Bestehen durch die stetige Flächenerweiterung bis zu seiner jetzigen Größe gewachsen. Grund genug, diese intakte und vielfältige Mittelgebirgslandschaft genauer zu erkunden. Besonders beim Wandern kann die Schönheit des Naturparkes, der sich über Bielefeld, Detmold, Höxter, Lemgo, Paderborn und Teilen des Hochsauerlandkreises erstreckt, hautnah erlebt werden. Das Wanderwegenetz umfasst etwa 2.000 Wanderkilometer und bietet einen umfassendes und sicheres Wandervergnügen. Während in der Warburger Börder (bei Höxter) ein eindrucksvoller Vulkan mit einer Burgruine und Halbtrockenrasen herausragt, gehen im Süden Ausläufer des Sauerlandes in das Eggegebirge über. Die sandige Senne im Westen, mit Dünen- und Heidelandschaften bestückt, und der Köterberg als höchste Erhebung im Regierungsbezirk im Osten garantieren wunderbare Einblicke in das Gebiet des Naturparks. Die Sandsteinkuppen am Velmerstot und an den Extersteinen sowie das Hermannsdenkmal auf der Grotenburg in Detmold runden das wunderbare Gesamtbild ab.

Zu dem attraktiven Landschaftsbild des Naturparks gehören aber auch die vielen Heilbäder, die historischen Stadt- und Ortskerne, die große Dichte an Schlössern, Burgen und Parks und die geschichtsträchtigen Klostergemäuer.


Eine größere Ansicht der Karte gibt's hier.

Der Naturpark ist Träger vom


Aktiv-Kalender

Februar - 2017
M D M D F S S
  01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25
27 28  
Share/Bookmark

Naturparkshop