gefördert durch die

Sehenswürdigkeit

Wisentgehege Hardehausen



Wisentgehege Hardehausen

Das 170 ha große Wisentgehege ist eine Einrichtung des Regionalforstamtes Hochstift und wurde 1958 als Nachzucht- und Erhaltungsgatter für die vom Aussterben bedrohten Wisente eingerichtet. Der Wisent ist das größte Landtier Europas. Der letzte freilebende Wisent wurde in Deutschland 1755 geschossen. Heute spielt das Wisentgehege in Hardehausen eine entscheidende Rolle bei den europaweiten Schutz- und Nachzuchtmaßnahmen des Wisents.

Neben den Wisenten gibt es noch eine Zuchtgruppe von etwa fünfzehn bis zwanzig Tarpanen zu sehen. Diese Wildpferdeart ist gegen Ende des 19. Jahrhunderts ausgestorben. Durch Rückkreuzung mit verschiedenen Pferderassen wird versucht, den Urwildpferdecharakter wieder herzustellen. Zusätzlich gibt es ein Wildschweingehege und seit 1998 kann als weitere Attraktion sogenanntes weißes Rotwild in der Anlage beobachtet werden. Die Gehege wurden naturnah und weitflächig angelegt, die Gebäude und Ställe tragen Grasdächer und den Besuchern stehen Beobachtungsplattformen und ein besonderer Aussichtsturm zur Verfügung. Der 12 Meter hohe, hölzerne „Wisentturm“ bietet nicht nur interessante Perspektiven auf die imposanten Wildrinder. Der weite Ausblick in die Hardehausener Wald- und Wiesenlandschaft steht dem auf die Tiere in nichts nach. Der von dem bekannten Holzbaumeister Prof. Julius Natterer entworfene und mit Holz aus heimischen Wäldern gebaute Turm beeindruckt Besucher und Architekten gleichermaßen: Die innen liegende Doppelhelix dient als Auf- und Abstieg.







PDFs:
Flyer_Kloster_Hardehausen.pdf


Wanderwege, die an diesem Punkt entlang führen:
Von hier können Sie diesen Punkt erreichen:

Der Naturpark ist Träger vom


Aktiv-Kalender

September - 2016
M D M D F S S
 
01
02
03
04
05 06
07
08
09
10
11
12 13
14
15
16
17
18
19 20
21
22
23
24
25
26 27
28
29
30  
Donnerstag, 01. September 2016
08:40 - „Durch die blühende Heide“
Von Stukenbrock-Senne über Hövelhof.
Mittwoch, 07. September 2016
Donnerstag, 08. September 2016
08:40 - „Wieder mal zum Friedenstal“
Von Kempen über Sonnenberg und Dübecke, Dune, Buke nach Altenbeken.
Freitag, 09. September 2016
Sonntag, 11. September 2016
10:30 - Kraftvolle Natur Externsteine/Bewusste Selbsterfahrung in der Natur
Individuelle Natur-Erlebnisangebote: Mit Natur- und Mentalcoach Michael Peche
14:00 - Naturerlebnisangebote im Silberbachtal
Eine geführte meditative und achtsame Reise durch das ursprüngliche Silberbachtal mit Aufstieg in die Welt des fantastischen Bergrückens. Wir tauchen ein in die mystischen Wälder u...
14:00 - Naturerlebnisangebote im Silberbachtal
Eine geführte meditative und achtsame Reise entlang des wunderbaren Silberbaches erwartet dich. An verschiedenen Plätzen dieses ursprünglichen Tales kannst du entspannen und neue ...
Mittwoch, 14. September 2016
Donnerstag, 15. September 2016
08:40 - „Von Lemgo nach Bad Salzuflen“
Liemerturm, Leese, Landwehrweg, Hansaweg, Bismarkturm.
Freitag, 16. September 2016
Sonntag, 18. September 2016
00:00 - Wege in den Klang erleben - „Sommerfrische Musik“
Ein Ausflug mit Konzert in die goldenen Zeiten der „Sommerfrischen“. Rundwanderung vom „Forellenhof“ in Schwelentrup entlang der Wallanlage Alt-Sternberg zur ehemaligen Raketenstat...
10:54 - Sommerfrische Musik - Wege in den Klang erleben
Ein Ausflug mit Konzert in die goldenen Zeiten der Sommerfrischen. Rundwanderung vom „Forellenhof“ in Schwelentrup entlang der Wallanlage Alt-Sternberg zur ehemaligen Raketenstatio...
Mittwoch, 21. September 2016
Donnerstag, 22. September 2016
08:40 - „Herbstwanderung im Teuto“
Von Hörste über Oerlinghausen nach Ubbedissen.
Samstag, 24. September 2016
Sonntag, 25. September 2016
Mittwoch, 28. September 2016
08:40 - „Hörster Egge – Teutoburger Wald“
Lage, Hiddentrup, Hörster Egge, Wasserpark Währentrup, Oerlinghausen, Hörste.
Donnerstag, 29. September 2016
08:40 - „Bunte Berge – schöne Blicke“
Von Linderhofe über Hohensonne, Asmissen, Bunte Berge und Jägerborn
Share/Bookmark

Naturparkshop