Regionalforstamt und Naturpark erweitern die Zusammenarbeit

Der Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge und das Regionalforstamt Ostwestfalen-Lippe werden in Zukunft noch enger zusammenarbeiten. Hierzu haben sich Vertreter beider Institutionen getroffen, um die Rahmenbedingungen für eine nachhaltige Kooperation zu besprechen.

„Wir werden künftig im Rahmen der Naturpark-Schule in Detmold und im Naturschutzgroßprojekt in der Senne im Bereich der Umweltbildung gemeinsame Arbeit leisten“, beschreibt Birgit Hübner, Geschäftsführerin des Naturparks, die neue Situation. Regionalforstamtsleiter Franz Stockmann ergänzt: „Im Zuge nachhaltiger Entwicklung ist der Bildungsaspekt Wald ein elementarer Baustein.“

Ab sofort wird der Weerth-Schule Detmold mit Andreas Roefs ein Förster und zertifizierter Waldpädagoge zur Verfügung stehen und den Lehrern Unterstützung bei der Durchführung von Waldaktionen unterschiedlicher Art anbieten. Dazu wird er mit der Naturpark-Schule Termine wie beispielsweise Abschluss- oder Familienwanderungen sowie Lehrerexkursionen wahrnehmen.  Im August wird es hierzu erste Gespräche mit der Schulleitung geben. Zusätzlich wird Roefs im Naturschutzgroßprojekt in der Senne aktiv sein. „Ich freue mich auf die gemeinsame Herausforderung und denke, dass wir uns gemeinsam mit dem Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge auf einem sehr guten Weg befinden“, erklärt der Forstmann Roefs. Auch Nadine Radionovs vom Naturpark und Verantwortliche für die Schulkooperationen zeigte sich zufrieden und stellt fest: „Jede Klasse befasst sich im Schuljahr mit dem Thema Naturpark im Unterricht und darüber hinaus in Projekttagen oder Exkursionen. Durch die Zusammenarbeit mit dem Regionalforstamt OWL sind wir dort für unseren weiteren Weg sehr gut aufgestellt.“

Das Projekt „Netzwerk Naturpark-Schulen“ ist vom Verband Deutscher Naturparke (VDN) initiiert worden. Bundesweit sind 13 Naturparke mit ihren Partnerschulen beteiligt. Im Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge sind drei Schulen bereits zertifiziert. Ziel ist es, den Schülern zu ermöglichen, sich Wissen und Werte anzueignen sowie Verhaltensweisen und Lebensstile zu erlernen, die für eine positive gesellschaftliche Entwicklung und die Erhaltung einer intakten Umwelt erforderlich sind.

Zusammen mit dem Regionalforstamt OWL erfüllt der Naturpark eine weitere Bedingung des VDN, außerschulische Kooperationspartner mit einzubeziehen.

Gehen gemeinsame Wege in der Region (von links): Regionalforstamtsleiter Franz Stockmann, Birgit Hübner (Geschäftsführerin Naturpark), Förster Andreas Roefs und Nadine Radionovs (Naturpark).