Die zweite Klasse der Gemeinschaftsgrundschule Egge in Altenbeken hatte am vergangenen Donnerstag buchstäblich einen Ausflug der besonderen Art: Ranger Carsten Wietfeld vom Regionalforstamt Hochstift, der mit den Kindern der Schule regelmäßig Exkursionen ins Grüne macht, bot den rund 20 Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, bei der Freilassung eines Uhus dabei zu sein. Wilfried Limpinsel von der Ausgewöhnungsstation für Greifvögel und Eulen in Marsberg-Essentho besuchte mit der gesund gepflegten Eule das ehemalige Forsthaus an der Durbeke. Neben der tollen Erfahrung, das imposante Tier aus der Nähe zu bewundern, erfuhren die Kinder sowohl einiges Wissenswertes zu Limpinsels Arbeit in der Auffangstation als auch interessante Informationen zu den Eigenschaften dieser Greifvögel. Nachdem der Uhu in die Freiheit entlassen wurde, brach die Gruppe noch zu einer gemeinsamen Wanderung im Naturerbewald des Naturschutzgebiets Egge Nord auf. ‚Lernen durch Erleben‘ lautet das Motto der insgesamt vier Naturpark-Schulen im Verbandsgebiet des Naturparks Teutoburger Wald/Eggegebirge, das durch die Zusammenarbeit mit vielen verschiedenen Kooperationspartnern wie den Regionalforstämtern, Naturschützern oder lokalen Landwirten umgesetzt wird.

i.A. Nadine Radionovs & Rubens Hey