Der Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge hat am landesweiten Wettbewerb „Erlebnis.NRW – Tourismuswirtschaft stärken“ teilgenommen und für das Projekt „KinderErlebniswelt Natur“ die Förderzusage erhalten. Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl überreichte nun offiziell Dr. Axel Lehmann, Verbandsvorsteher des Naturparks, den Förderbescheid in Höhe von rund 750.000 Euro. Die Europäischen Union und das Land NRW tragen dabei eine Förderquote von 80 Prozent. Der Eigenanteil wird durch die Kreise Lippe, Höxter und Paderborn finanziert.

Das WALK am Hermannsdenkmal bot sich als passender Ort für die Feierstunde nicht nur an, da hier der Sitz der Geschäftsstelle des Naturparks ist, sondern vor allem auch, weil ein Teil-Projekt der KinderErlebniswelt Natur mit dem Titel „Auf Entdeckertour – Vom Hermann bis zur Velmerstot“ dort startet.

Der Naturpark hat durch seine „Naturparkschulen“ wertvolle Erfahrungen in der Naturpädagogik und dem Naturerlebnis Wandern gesammelt, wie Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl sagte. Familien- und Schulwandern lägen im Trend. Der Naturpark könne mit seinen Erfahrungen diesen Trend hervorragend bedienen. Marianne Thomann-Stahl: „Natur ist für Kinder und Familien ein einzigartiger Entdeckungs- und Erlebnisraum mit vielen Möglichkeiten zur Selbst- und Grenzerfahrung. Spielen, sich anstrengen und zur Ruhe kommen – all dies wird in und mit der Natur zusammen erfahrbar und macht Spaß.“

„Gerade deshalb ist es wichtig, die auf touristischer Ebene bislang wenig berücksichtigten Zielgruppen ‚Familien mit Kindern‘ sowie ‚Großeltern mit Enkelkindern‘ in den Fokus zu nehmen“, ergänzte Landrat und Verbandsvorsteher des Naturparks Teutoburger Wald/Eggegebirge Dr. Axel Lehmann. Das Potenzial sei in einem der größten Naturparke Deutschlands vorhanden und müsse für die Region genutzt werden, sind sich Regierungspräsidentin und Verbandsvorsteher einig.

Der Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge wechselt dafür die Perspektive und versetzt sich in die Kinder und Jugendlichen. Sie sollen gemeinsam mit ihren Eltern, Großeltern oder Freunden Naturerfahrungen erleben können. Im Zuge des Projektes „KinderErlebniswelt Natur“ werden in den nächsten zwei Jahren neue Erlebnisangebote geschaffen. Gleichermaßen sollen bereits vorhandene Angebote, die häufig nur Insidern bekannt sind, dem breiten Publikum zugänglich gemacht werden. Kurze, naturkundliche interessante Themenwege sind dabei eine geeignete Möglichkeit, unmittelbare Naturerfahrungen für die ganze Familie zu bieten.
Ein dichtes Netz an familientauglichen Erlebnisangeboten ist nicht nur für die Einwohner des Naturparks interessant. Auch Touristen aus angrenzenden Umgebungen sowie den Niederlanden sollen angesprochen sein und zu einem Kurzurlaub motiviert werden.

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Weitere Informationen unter www.naturpark-teutoburgerwald.de/kindererlebniswelt-natur.