Die Qualitätsoffensive Naturparke wurde vom Verband deutscher Naturparke entwickelt und durch das Bundesamt für Naturschutz gefördert. Bei der zweitägigen Bereisung durch einen Scout steht neben einem Theorieteil, vor allem die Besichtigung von Projekten auf dem Programm. Nicht nur das Naturschutzgroßprojekt Senne und Teutoburger Wald, sondern auch Wanderwege und eine Naturparkschule werden unter die Lupe genommen. „Ich freue mich auf zwei spannende Tage im Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge“, äußert sich Naturpark Scout, Christian Kreipe, früher selbst Geschäftsführer des Naturparks Fichtelgebirge, zur Bereisung des Naturparks.

Für die Theoriebesprechung am Donnerstag, die gleichzeitig der Auftakt der Bereisung ist, kann Geschäftsführerin des Naturparks Birgit Hübner auf die Zusage einiger Kooperationspartner, mit denen in den vergangenen Jahren Projekte erfolgreich umgesetzt worden sind, zählen.

Der Naturpark hat bereits 2008 und 2013 an der Überprüfung teilgenommen und 2013 zum ersten Mal das Zertifikat zum Qualitätsnaturpark erhalten. In diesem Jahr soll die erreichte Punktzahl von vor 5 Jahren noch einmal übertroffen werden. Nach der Bearbeitung eines Kriterienkatalogs mit mehr als 100 Fragen sieht es für dieses Ziel bereits sehr gut aus. „Der Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge hat in den vergangenen Jahren eine sehr gute Entwicklung gemacht und gerade im Bereich Kinder und Familien tolle Projekte verwirklicht, zeigt sich Zweckverbandsvorsitzender Christoph Schön zufrieden.

Die gute Arbeit der letzten Jahre möchte sich der Naturpark nun durch die erneute Auszeichnung als Qualitätsnaturpark bestätigen lassen.