Integrationsklasse der Ernst-Barlach-Schule auf Bustour

Das Gewinnerglück und ein dickes Picknick im Gepäck starteten 18 Kinder der 5. bis 10. Klassenstufe unter Leitung von Ines Kirschnereit und Jeanne Sager Ihren Busausflug in den Naturpark Teutoburger Wald. Im Rahmen des Kooperationsprojektes „Machen macht Schule“ des Vereins Deutscher Naturparke und eines ansässigen Lebensmitteldiscounters konnte die Klasse einen für sie kostenlosen Naturaktionstag in der Wistinghauser Senne bei Oerlinghausen verleben. Naturparkführer Otmar Lüke und Karin Dresselhaus leiteten die Kinder unterhaltsam durch die verschiedenen Waldtypen, Wiesenlandschaften und Sennesande hin zu den Koppeln. In den Weiden auf den Heideflächen und im Kiefernwald grasen schottische Hochlandrinder und englische Exmoorponys. Die Tiere fressen die Keimlinge von  Bäumen und Gräsern und knabbern Bäume und Sträucher an. So bleibt der Wald licht, was der Artenvielfalt förderlich ist.

Nach einigen gewanderten Kilometern und vielen Informationen war die Gruppe froh über die ausladende Pause, die mitten im Wald eingelegt wurde. Hier ließen sich alle das mitgebrachte Picknick eines  Herforder Bio-Bauernhofs aus regionalen Produkten schmecken. Schnell war die Müdigkeit dahin und die Kinder und Betreuer teilten die Geschichten um Essen und Natur aus den vielfältigen Heimatländern. Zum Ende der Veranstaltung stand fest: nächstes Jahr wird sich wieder um so einen spannenden und leckeren Ausflugstag beworben.