Größter und schönster Markt in der Region – Angebot von Direktvermarkter

In den nunmehr 22 Jahren, in denen der Öko- und Bauernmarkt in Steinheim-Ottenhausen veranstaltet wird, hat sich dieser Markt zu einem der größten und schönsten Öko- und Bauernmärkte in unserer Region entwickelt.

Jährlich zieht das Markttreiben mit seinen attraktiven Ständen der Kunsthandwerker und dem unverwechselbaren Angebot der Direktvermarkter und Anbieter unzählige Besucher aus der gesamten Region in das kleine Dorf Ottenhausen an und hat sich so längst zu einem Geheimtipp und Besuchermagneten gemausert. Trotz des stetigen Erfolges treten die Ottenhausener nicht auf der Stelle. Sie arbeiten in den nächsten Jahren eng mit dem Naturpark Teutoburger Wald-Eggegebirge zusammen, um vielen Direktvermarkter des Naturparkes eine größere Möglichkeit zur Vermarktung zu eröffnen.

„Wir wollen uns wie bisher weiter von anderen Märkten abheben und daher gerade auch denjenigen eine Plattform bieten, die maßgeblich zum Erhalt unserer Heimat und der vielfältigen Natur- und Kulturlandschaft unserer Umwelt beitragen,“ so Ferdinand Lüking als 1. Vorsitzender des Heimatvereins. Der Heimatverein Ottenhausen und der Naturpark Teutoburger Wald-Eggegebirge haben daher eine enge Zusammenarbeit angestrebt, um künftig noch stärker die regionale Identität und regional erzeugte Produkte auf dem Markt anzubieten. Der neuen Geschäftsführerin des Naturparkes Birgit Hübner war dieses auch ein besonderes Anliegen und ist in Ottenhausen auf offene Ohren gestoßen. Der Naturpark hat hierzu auch einen neuen Regionalführer „Einkaufen und Genießen“ herausgegeben. Hier ist einfach alles zu erwerben: Frisches Obst, Honig, Säfte aus der Region, auch Käseund Wurstprodukte und viele andere Spezialitäten von Direktvermarkter, wie z. B. auch eine Wildschweinbratwurst und Hanfprodukte verschiedene Käseprodukte und vieles mehr.

Neben den über 80 Ausstellern, die im alten Ortskern ihre Waren anbieten, bereichern auch historische Handwerker und eine wunderbare Dekoration den Markt. „Den Besuchern, so Ferdinand Lüking, der 1. Vorsitzende des Heimatvereins Ottenhausen, „bieten wir an diesem Tag eine „Wohlfühloase“. „Wir bieten unseren Gästen am 11. September eine bunte Mischung aus Vorführung alter Handwerkstradition, kulturellen Darbietungen und Kinderprogrammen sowie auch viele Spezialitäten für den Gaumen, z. B. den lippischen Pickert von den lippischen Landfrauen, oder Reibeplätzchen, die Ottenhausener Kartoffelsuppe der KFD aus dem Ort und vieles mehr. Dazu präsentiert der Rassegeflügelzuchtverein Blomberg alte Geflügelrassen in einer Ausstellung.

Eine Glasbläserin stellt ebenfalls ihr Handwerk vor und gerade auch Kinder können bei ihr eigene Figuren selbst herstellen. Diese bunte Mischung mit der tollen Marktdekoration macht das besondere Flair unseres Marktes im alten Ortskern unseres Dorfes aus“, betont Ferdinand Lüking, der für den Markt und das Programm seitens des Heimatvereins zusammen mit Katrin Friedrichs als Veranstalter verantwortlich ist. Im kleinen Festzelt an der Brinkstraße und auf dem Markt werden Kaffee und Kuchen zusätzlich für die Besucher angeboten. Weitere Imbissstände runden die Möglichkeit zur Verpflegung ab.

Aber nicht nur auf der Zunge kann man sich die Natur zergehen lassen, sondern auch beim Lernort „Natur“ werden durch den Hegering Steinheim Informationen vermittelt. Der Markt bietet ferner immer ein Forum für diejenigen, die zeigen wollen, wieviel Freude in der Arbeit mit natürlichen Rohstoffen steckt. So kann man vor Ort bestaunen wie per Hand aus Weidenruten Körbe geflochten, per Armkraft aus Äpfeln Saft gepresst und aus Wolle Garn gesponnen wird. Weitere Kunsthandwerker und historische  Handwerker aus der Region wie Töpfer, Maler, Schmied usw. bereichern den Markt und zeigen ebenfalls ihr Können.

Bei einem Scheren- und Messerschleifer können Messer und Scheren aller Art neu geschärft  werden. Der Pomologe Hans-Jürgen Bannier wird die von den Besuchern mitgebrachten Obstsorten bestimmen. Hierzu sind 3 Früchte pro Sorte mitzubringen. Für die Kinder ist ein ansprechendes Kinderprogramm durch das Kindertheater „oh, Larry“ sowie eine eigens aufgebaute Strohhüpfburg vorgesehen. Auf dem Dorfteich ist für viel Spaß beim Kanufahren gesorgt,  daneben können sie sich beim Ponyreiten vergnügen und die Erwachsenen beim Bogenschießen ihre Künste beweisen.

Eine besondere Attraktion des Marktes wird auch der Motorsägenkünstler Sven Christiansen aus Leopoldstal sein, der am Markttag viele künstlerische Werke mit seiner Motorsäge herstellen wird.

Ein Drehorgelspieler aus dem Kalletal wird wieder aufspielen und freut sich über Spenden für behinderte Mitmenschen von Eben Ezer in Lemgo. Musikalisch werden in diesem Jahr ebenfalls besonders ansprechende Auftritte geboten: In der katholischen Pfarrkirche wird „Musik zur Marktzeit“ von Petra und Bernd Schübeler von 11.30-14.00 Uhr dargeboten. Im Außenbereich tritt von 11.00 bis 14.30 Uhr die Original-Salz-Siedler-Jazz-Band in Aktion. Am Nachmittag von 14.30 bis 18.00 Uhr werden der Musikverein Bredenborn und von 14.00 bis 18.00 Uhr der Spielmanns- und Fanfarenzug Ottenhausen die Besucher musikalisch verwöhnen.

Als besonderen Service werden die Besucher des Marktes kostenlos per Kutsche von den Parkplätzen zum Markt hin- und zurückgebracht. Das Autohaus Henning wird darüber hinaus ab Parkplatz Autohaus Henning in Steinheim an der Billerbecker Str. mit zwei Kleinbussen im 10-Minuten-Takt Gäste zwischen 10.00 und 18.00 Uhr kostenlos von Steinheim nach Ottenhausen befördern.

Für die besondere Dekoration des Marktes, das umfangreiche Kinder- und Musikprogramm wird am Markttag ein Eintritt von 2,00 Euro erhoben. Kinder haben freien Eintritt. Parkplätze stehen ebenfalls kostenlos zur Verfügung.