Weltkulturerbe Kloster Corvey

Weltkulturerbe Kloster Corvey

Die ehemalige Benediktinerabtei Corvey gilt als eine der bedeutendsten Klostergründungen in Deutschland. Nach fast 1000 Jahren klösterlichem Leben empfängt den Besucher heute eine barocke Schlossanlage. Das frühmittelalterliche Westwerk der Abteikirche, der barocke Klosterbau sowie die umfangreiche Fürstliche Bibliothek faszinieren Gäste aus aller Welt. Im Innern des Schlosses sind neben dem prächtigen Kaisersaal, die historischen Prunk- und Wohnräume aus dem 18. und 19. Jahrhundert zu besichtigen. Auf dem angrenzenden Friedhof befindet sich das Grab des Corveyer Bibliothekars und Dichters der Deutschen Nationalhymne Hoffmann von Fallersleben.

Corvey ist auch ein lebendiger Veranstaltungsort: Am bekanntesten sind die von klassischer Musik geprägten Corveyer Musikwochen. Bereits seit 1954 locken alljährlich in den Monaten Mai und Juni namhafte Künstler aus dem In- und Ausland in den Kaisersaal und die Corveyer Abteikirche mit ihrer hervorragenden Akustik.

Seit dem 21.06.2014 ist das Ensemble unter dem Titel „Karolingisches Westwerk und Civitas Corvey“ in die UNESCO-Weltkulturerbeliste eingetragen!

» Zurück zur Übersicht