LWL-Freilichtmuseum Detmold

LWL-Freilichtmuseum Detmold

Eine besondere Attraktion Detmolds ist das LWL-Freilichtmuseum. Historische Gebäude aus allen Landschaften Westfalens sowie liebevoll gestaltete Bauerngärten in historischer Kulturlandschaft zeigen eindrucksvolle Einblicke in das Leben auf dem Lande zwischen 1800 und 1920.

Mit über 90 ha Fläche und etwa 100 voll eingerichteten, historischen Gebäuden ist es eines der größten Freilichtmuseen Europas. Neben den historischen Bauwerken werden auch alte Formen der Landnutzung werden präsentiert und alte Haustierrassen wie Lippegänse, Senner Pferde und Bentheimer Landschweine gehalten.

Von April bis Oktober bietet das Freilichtmuseum vielfältige Erlebnisse und Aktivitäten. Jahreszeitlich unterschiedlich und je nach Witterung kann man ständig neue Eindrücke vom ländlichen Leben in der Vergangenheit sammeln. Der seit 1985 gesetzte Schwerpunkt im Bereich der Landschaftsökologie zeigt den Wandel der historischen Kulturlandschaft sowie alte Tierrassen und Pflanzenarten. Seit 2001 werden im Museum auch erfolgreich die „halbwilden“ Senner Pferde gezüchtet.

Das Freilichtmuseum erreichen Sie am Wochenende vom Bahnhof Detmold aus mit dem Naturparkbus.

» Zurück zur Übersicht