Ziegeleimuseum Lage

Ziegeleimuseum Lage

Das LWL-Industriemuseum in Lage repräsentiert ein bedeutsames Stück regionaler Industriegeschichte Westfalens. Auf dem weitläufigen Gelände einer historischen Ziegelei am Stadtrand von Lage wird neben vorindustrieller und maschineller Ziegelproduktion auch die Arbeits- und Lebenswelt der lippischen Wanderziegler dargestellt.

Die massenweise Produktion von Backsteinen war Voraussetzung für das Wachstum der Städte und Fabriken in der Industrialisierungsphase im vorigen Jahrhundert. Das Museum zeigt die ehemaligen Fabrikgebäude der Ziegelei Beermann. Wurden hier zuvor die Ziegel einzeln „von Hand“ erzeugt, so erfolgte die Produktion von 1922 an maschinell in großem Stil. Die Herstellung von Tonziegeln können Besucher heute selbst probieren indem sie in der Maukegrube den Lehm mit Füßen treten und ihn mit beiden Händen in den Streichrahmen drücken. Fahrten mit der ehemaligen Feldbahn, die die Loren mit dem Lehm zog, vermitteln einen Eindruck über die ehemalige Größe des Tonabbau-Gebietes im Umfeld der Ziegelei.

» Zurück zur Übersicht