Naturpark Teutoburger Wald Newsletter

Liebe Freundinnen und Freunde des Naturparks,


wir hatten alle gehofft, dass es anders sein wird, aber die besonderen Zeiten halten an. Auch im zweiten Jahr der Pandemie bieten aber die Corona-konformen Draußen-Angebote des Naturparks eine willkommene Abwechslung für Klein und Groß. Für die nun anstehende wärmere Jahreszeit wird zu einer Kunstaktion am Hermannsdenkmal, zu den weiterhin bestehenden Schatzsuchen quer durch den Naturpark und zu „25 Familienabenteuern“ eingeladen.

An dieser Stelle möchte ich außerdem den neuen Vorsitzenden der Zweckverbandsversammlung samt Stellvertretung ganz herzlich willkommen heißen. Bereits im Januar wurden Hans-Bernd Janzen aus Lichtenau zum 1. Vorsitzenden und Gisela Müller aus Steinheim zur Stellvertreterin gewählt. Ich freue mich auf die weitere gute Zusammenarbeit, viele spannende Projekte und wünsche Ihnen viel Freude an der Lektüre des Newsletters.

Ihr
Dr. Axel Lehmann
Verbandsvorsteher Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge

Foto: v.l. Hans-Bernd Janzen (1. Vorsitzender), Birgit Hübner (Geschäftsführung Naturpark) Gisela Müller (Stellvertretende Vorsitzende), Dr. Axel Lehmann (Verbandsvorsteher Naturpark)


Familien.Zeit.Natur.: Die Schatzsuche geht weiter


Endlich Frühling! Der Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge lädt Klein und Groß ein, in Wald und Wiese auf Schatzsuche zu gehen. Über das gesamte Naturparkgebiet sind insgesamt sechs Schatzkisten mit Überraschungsaktionen verteilt und warten auf Entdecker! Sechs geheimnisvoll aufgemachte Schatzkarten helfen dabei, die Kisten zu finden. Sie stehen grob umrissen beim Hermannsdenkmal, an der Biologischen Station Gütersloh/Bielefeld, an den Heimathäusern in Stukenbrock, in der Schutzhütte einer Obstwiese an der Altenau bei Lichtenau-Husen, am Waldlehrpfad Marsberg-Meerhof und auch am Lattbergturm bei Nieheim. Die Kisten garantieren Spiel, Spaß und auch ein kleines bisschen Lernen.

Dieses Frühjahr müssen nur drei anstatt der üblichen vier Schatzkisten entdeckt werden, um an das Entdeckerspiel zu kommen. Wer drei Fotos von verschiedenen Kisten mit erkennbarem Hintergrund und einem persönlichen Accessoire bis zum 30.4.21 beim Naturpark einreicht, bekommt das neue Würfelbrettspiel für die ganze Familie zugeschickt. Der Naturpark weist darauf hin, dass danach wieder die ursprüngliche Vorgabe gilt, dass vier Kisten fotografiert werden müssen, um das hochwertige Spiel zu erhalten.

Eine ähnliche Aktion hatten wir schon sehr erfolgreich in den Herbstferien gestartet so dass wir sie gerne – gerade in diesen für Kinder besonders schwierigen Corona-Zeiten – wiederholen.


Teutus kommt in neuer Naturpark-Broschüre groß raus – Das Maskottchen stellt 25 kostenlose Familienabenteuer in der Natur vor

Familien.Zeit.Natur. – Pur: Pünktlich zum Frühlingsbeginn lockt der Wildkater Teutus mit seinen Tipps für Unternehmungen die ganze Familie in die Natur. Tierbegegnungen, Dschungellandschaften, Wasserfurten, Erlebnis- und Rätselparkours – eben alles, wovon Kinder träumen und was ihnen einen freudigen Zugang zum Draußen unterwegs sein vermittelt, findet sich im Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge. Für die neue, lustig aufgemachte Broschüre hat sich Teutus dort sehr gut umgeschaut. Er stellt insgesamt 20 gut ausgeschilderte Wanderungen, zwei Radtouren und drei GPS-Pfade vor, die besonders für Familien geeignet sind. Jedes der „Familienabenteuer“ wird zudem durch eine detaillierte Karte ergänzt, die unterwegs eine gute Orientierung bietet. Wir haben alle Wege an den langen Lockdown-Wochenenden mit den Familien ausprobiert und waren selbst immer wieder erstaunt, wie schön und abwechslungsreich die Natur bei uns ist. Machen auch Sie sich auf: Die 56 Seiten starke Broschüre passt dank des DinALang-Formats in jede Hosentasche.

Die kostenlose Broschüre ist –sofern sie öffnen dürfen- bei den Touristinformationen erhältlich. Direkt zu beziehen sind sie über eine kurze E-Mail mit Adressnennung an hey@naturpark-teutoburgerwald.de.


Tierische Kunstaktion am Hermannsdenkmal – Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge lädt Klein und Groß zur Ausstellung von eindrucksvollen Tierskulpturen ein

Pünktlich zum Start in die Draußen-Saison hat Dr. Axel Lehmann, Verbandsvorsteher des Naturparks und Landrat, die mobile Ausstellung von elf Tierskulpturen am Hermannsdenkmal eröffnet. Sie zeigt einen Demonstrationszug von Libelle, Igel, Feuersalamander, Eichhörnchen und Co. in anschaulicher Größe, der sich vom WALK aus hoch zum Denkmal zieht. „Gerade in Zeiten von Corona ist es wichtig, neue Attraktionen für Familien mit Kindern im Freien zu schaffen“, so der Landrat. Am Hermann sei man aber noch weitergegangen. So wird die Aktion genutzt, um auf die Gefährdung der heimischen Tierwelt hinzuweisen. Birgit Hübner, Geschäftsführerin des Naturparks, bedankt sich für den reibungslosen Ablauf und die gute Zusammenarbeit beim Landesverband Lippe, der die Fläche für die Kunstaktion zur Verfügung stellt.

Die Tierskulpturen von Bildhauer und Künstler Raphael Strauch aus Willebadessen sind trotz ihrer Größe detailgetreu und sehr filigran gearbeitet. Alle aufgestellten Skulpturen sind in signalrot gehalten, um auf die Gefährdung der verschiedenen Tierarten hinzuweisen. Begleitende Hinweistafeln erklären ihre Lebensweise und mögliche Schutzmaßnahmen. Die ausgewählten, heimischen Tiere vertreten dabei alle heutzutage in ihrem Bestand gefährdeten Tierarten. Die Kunstaktion ist bis zum 26.4.2021 am Hermannsdenkmal zu sehen. Danach wandert die Ausstellung nach Willebadessen-Hellmern, zum Waldinformationszentrum Hammerhof, nach Nieheim-Oeynhausen, in den Schloßpark von Schloß Neuhaus und zum Herbst hin zum Naturschutzzentrum Steinbeke in Bad Lippspringe.

Foto: v.l. Dr. Axel Lehmann (Verbandsvorsteher Naturpark), Birgit Hübner (Geschäftsführung Naturpark), Raphael (Bildhauer) und Kirsten Strauch


6. Naturpark-Schule wird zertifiziert


Auch wenn es in vielen Schulen momentan nur Wechselunterricht in kleinen Gruppen gibt und die Kinder vieles anders machen müssen als sonst, gibt es eine gute Nachricht im Naturpark: Die Grundschule in Lügde-Rischenau wird Naturpark-Schule. Hierfür wurden seit letztem Jahr in Zusammenarbeit von Schule und Naturpark alle Unterlagen zusammengestellt und Anmeldebögen ausgefüllt. Im Februar kam dann die offizielle Urkunde & Plakette vom Verband Deutscher Naturparke (VDN) per Post, welche die Schule als Naturpark-Schule auszeichnet. Die Übergabe der Urkunde sowie der Plakette erfolgt in einer coronakonformen kleinen Feierstunde am Freitag, den 26.3.2021, an der Schule durch den Verbandsvorsteher des Naturparks Dr. Axel Lehmann.

Die Grundschule Rischenau ist somit bereits die sechste Schule im Naturpark, die sich Naturpark-Schule nennen darf. Kleine Ausflüge in die Wälder, auf die Wiesen, zum Imker oder in den schuleigenen Garten, vieles gibt es in und um Rischenau zu bestaunen. Zudem bietet das grüne Umfeld der Schule viel Abwechslung. Der Naturpark freut sich auf die weitere Zusammenarbeit.


Mit den Naturparkführer*innen unterwegs – Wanderungen, Radtouren und Aktionen im Naturpark 2021


Mehr als 50 Veranstaltungen sind im diesjährigen Kalender des Naturparks und der Naturpark-Führerinnen und -Führer gebündelt. Es sind dies Klassiker wie z.B. die Sennewanderungen, Klostergartenführungen, Radrunden an der Altenau, Frühstart am Hermann und Abendstimmung am Köterberg. Ganz frisch ausgearbeitet sind die Angebote der neuen Naturparkführer, die im Mai ihren Lehrgang abschließen werden. Hier geht es z.B. per Rad in den Lippischen Südosten oder auch an die Weser; zu Fuß auf die Spuren der Annette von Droste-Hülshoff, des Klimawandels und des Neuntöters. Die Termine sind auch digital verfügbar unter: www.naturpark-teutoburgerwald.de/events/kategorie/aktiv-kalender/.

Die kostenlosen Broschüre „Mit den Naturparkführer*innen unterwegs“ ist ab den Osterferien bei den Touristinformationen verfügbar. Direkt zu beziehen sind sie über eine kurze E-Mail mit Adressnennung an hey@naturpark-teutoburgerwald.de.

Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge | Grotenburg 52 | 32760 Detmold | www.naturpark-teutoburgerwald.de