Newsletter-Archiv

Hier finden Sie eine Übersicht unserer Newsletter

Liebe Freundinnen und Freunde des Naturparks,


nach einem Jahr Pause starten wir jetzt wieder mit dem Rundbrief des Naturparks. In diesem Jahr ist viel passiert:

Der Internetauftritt wurde neu gestaltet, das Naturparklogo ist farbig geworden und auch das Layout der Flyer, Broschüren und Infotafeln wurde verändert.

Aber auch inhaltlich gibt es Neues zu berichten. Der Naturpark hat bei zwei Wettbewerben Projekte gewonnen:


-„Erlebnis.NRW – Tourismuswirtschaft stärken“ mit dem Beitrag „Kinder Erlebniswelt Natur“


– Landeswettbewerb der Naturparke 2018 NRW


Weiterhin konnten wir mit Fördergeldern des Landes Nordrhein-Westfalen einen Themengarten bei der Landesgartenschau in Bad Lippspringe gestalten. Diese drei Projekte sind nur möglich, weil die Kreise Höxter, Lippe und Paderborn zusätzlich zur Verbandsumlage, den Eigenanteil finanziert haben. Vielen Dank!

Aber auch von vielen weiteren Personen und Institutionen haben wir viel Unterstützung und Förderung erhalten. Dafür bedanken wir uns.

Jetzt wünsche ich Ihnen viel Spaß beim Weiterlesen.

Ihre Birgit Hübner

Geschäftsführerin


Über Stock und Stein durch den Teuto
Der Naturpark präsentiert sich zusammen mit der Region OWL auf der Landesgartenschau

Durch Wald und Flur spazieren, über Stege und Steine flanieren oder getreu dem Motto „keine Wanderung ohne Butterbrot“ einfach auf einer Landschaftsliege rasten: Im Lichtungsgarten des Naturparks Teutoburger Wald/Eggegebirge ist dies möglich.

Geleitet durch einen Holzsteg wird ein Rundgang durch den Lichtungsgarten angeboten. Über „Stock und Stein“ ist hierbei wörtlich zu nehmen: Ob Zeitgeschichte, Balancieren über Holz und Stein sowie das Rasten auf einer Landschaftsliege im Zentrum des Geschehens oder ein Foto-Shooting mit Hermann – all dies wird auf der Ausstellungsfläche erlebbar gemacht.

Abenteuerlustige können einen virtuellen Rundgang am Hermannsdenkmal riskieren – und das auf Kopfhöhe. Per 3D-Annimation wurde die Sehenswürdigkeit rekonstruiert und ist nun mit einer speziellen Brille realitätsnah erlebbar.

Zur Halbzeit der Landesgartenschau ist ein durchweg positives Zwischenfazit zu ziehen. Die Besucher zeigen ein starkes Interesse am Naturpark und der Region. In Zusammenarbeit mit den Touristikern erhalten alle Gäste zahlreiche Informationen über die vielfältigen Sehenswürdigkeiten in Ostwestfalen-Lippe.

Vom 11. bis 13. August können sich die Besucher der Landesgartenschau am Stand des Naturparks über die vielfältigen Aufgaben des Naturparks informieren.

Ein Schwerpunkt hierbei wird das Naturschutzgroßprojekt Senne und Teutoburger Wald sein. Auf knapp 1.800 Hektar werden hier Maßnahmen des Naturschutzes umgesetzt.


Erlebnisse für Kinder im Naturpark

Der Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge macht einen Perspektivenwechsel und versetzt sich in die Kinder, die mit ihren Eltern und Großeltern Erlebnisangebote und Naturerfahrungen erleben möchten. In unserer zunehmend medial geprägt Welt werden authentische Naturerlebnisse immer seltener.

Ziel des Naturparks ist es, den Kleinen mit ihren Familien – ganz egal ob Gäste oder Einheimische – Naturerfahrungen zu ermöglichen. Im Zuge des frisch gestarteten Projektes „KinderErlebniswelt Natur“ werden in der nächsten Zeit neue Erlebnisangebote geschaffen sowie bereits vorhandene Angebote, die häufig nur Insidern bekannt sind, miteinander vernetzt und dem breiten Publikum bekannt gemacht.

Denn was gibt es schließlich Schöneres als der Blick in fröhliche Kinderaugen…!?

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Projektleiterin Frau Leyer (leyer@naturpark-teutoburgerwald.de).


Ein erfolgreiches Projekt beim Landeswettbewerb der Naturparke

Alle drei Jahre findet der vom Land NRW und dem Verband deutscher Naturparke ausgerichtete und mit insgesamt einer Million Euro geförderte Landeswettbewerb der Naturparke statt.

Das Motto des vergangenen Jahres lautete „Schätze der Natur“, von denen es im Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge reichlich zu entdecken gibt.

Wo am besten gewandert oder geradelt werden kann, welche Geschichten sich hinter Grenzsteinen, Stauteichen oder Hudewäldern verbergen, oder wo es die schönsten Ausblicke gibt, wissen die Mitglieder der Naturparkführer Teutoburger Wald e.V. ganz genau.

Der im Jahr 2007 gegründete Verein ist eng an den Naturpark gebunden und bietet Führungen und Exkursionen im gesamten Verbandsgebiet an. Um diese tollen Angebote mehr in das Licht der Öffentlichkeit zu rücken, lautete der Titel eines der vom Naturpark vorgestellten Projekte „Gemeinsam Schätze der Natur entdecken“.

Neue Flyer, Visitenkarten oder kleine Imagefilme sollen entstehen, ein gemeinschaftliches Wanderoutfit wurde bereits beschafft. Auch auf der Landesgartenschau war der Naturpark zusammen mit den Natur-, Kultur- und Landschaftsführern vertreten, die die Gäste auf dem Gelände mit kurzen Führungen und viel Wissen zum Staunen gebracht haben.

Wer mitwandern oder sich selbst zum zertifizierten Landschaftsführer ausbilden lassen möchte, kann sich auf der Internetseite der Naturparkführer informieren:

http://naturparkfuehrer.org/


Veranstaltungen

Auf folgenden Veranstaltungen können Sie uns besuchen, kennenlernen und Informationsmaterial bekommen. Manchmal werden wir auch vom Verein der Naturparkführer unterstützt oder vertreten:

12. – 13.08.2017 Landesgartenschau Bad Lippspringe am Themengarten des Naturparks

26. – 27.08.2017 Klostermarkt Dalheim, Lichtenau

10.09.2017 Bauernmarkt Ottenhausen, Steinheim

23. – 24.09.2017 Familienfest „Himmel und Erde“ im Ziegeleimuseum Lage

08.10.2017 Apfeltag Vörden, Marienmünster

Am Apfeltag werden wir unseren neuen interaktiven GPS-Pfad vorstellen. Der GPS-Pfad ist speziell für Jugendliche sowie Familien mit Kindern entwickelt worden.


Praktikum beim Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge

Der Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge erstreckt sich von Bielefeld über die Kreise Lippe und Höxter sowie über Teile der Kreise Gütersloh und Paderborn bis hin zum Hochsauerlandkreis.

Die wesentlichen Aufgaben eines Naturparks sind Naturschutz, Regionalentwicklung, Umweltbildung und Förderung der landschaftsbezogenen Erholungsvorsorge.

In der Geschäftsstelle in Detmold bietet sich für Studierende der entsprechenden Studiengänge die Möglichkeit, ein mehrwöchiges Praktikum zu absolvieren.

Das breite Aufgabenspektrum des Naturparks ermöglicht – je nach persönlichem Interesse – unterschiedliche Themenschwerpunkte des Praktikums.

Bewerbungen an:
Birgit Hübner (Geschäftsführerin)
huebner@naturpark-teutoburgerwald.de
Grotenburg 52, 32760 Detmold

Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge | Grotenburg 52 | 32760 Detmold | www.naturpark-teutoburgerwald.de

Liebe Freundinnen und Freunde des Naturparks,


der Naturpark blickt auf ein ereignisreiches Jahr 2017 zurück: unter dem Motto „KinderErlebniswelt Natur“ hat der Naturpark innerhalb dieses EFRE-Projektes begonnen, Projekte zu entwickeln, die besonders Kinder und Familien ansprechen.

Aber nicht nur das. Durch die Beschäftigung mit der Zielgruppe Familien haben wir Mitarbeiter für den ganzen Naturpark einen Perspektivwechsel vorgenommen und uns in die Kinder hinein versetzt.

Bei allen Projekten wird jetzt darauf geachtet, ob Wanderwege für Familien geeignet sind und wie man stärker auf familienfreundliche Angebote aufmerksam machen kann. So wurden mehrere Flyer zu Wanderwegen herausgebracht, die mit unserem „Familiensiegel“ ausgezeichnet wurden.

Lesen Sie mehr dazu in diesem Newsletter.

Ich wünsche Ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start ins Jahr 2018!

Birgit Hübner

Geschäftsführerin


Die Landesgartenschau Bad Lippspringe ist Geschichte


Die Landesgartenschau Bad Lippspringe hatte ihre Tore vom 15. April bis zum 15. Oktober 2017 geöffnet. Kalkuliert worden war mit 480.000 Besuchern, gezählt wurden am Ende 580.000 Besucher – 100.000 mehr als erwartet.

Der Lichtungsgarten „Über Stock und Stein“ stellt den Naturpark mit seinen Besonderheiten auf kleiner Fläche dar und bot der Tourismusregion OWL die Möglichkeit, sich mit einem eigenen Garten auf der Landesgartenschau zu präsentieren.

Eine ganze Region warb hier für sich, hat sich vorgestellt und die Besucher neugierig gemacht. Mit einem tollen und abwechslungsreichen Programm haben die Kreise und Kommunen ihre Sehenswürdigkeiten und ihre touristischen Angebote vorgestellt.

Der Naturpark selbst hat an drei Wochenenden den Stand betreut. Präsentiert haben sich die Naturparkführer, die vor Ort zu unterschiedlichen Themen Naturführungen angeboten haben, die Naturparkschule Detmold sowie das Naturschutzgroßprojekt Teutoburger Wald und Senne.

Der Garten des Naturparks bleibt auch nach dem Ende der Landesgartenschau auf dem Gelände erhalten. Nach kurzer Schließzeit hat die neue Gartenschau Bad Lippspringe ihre Türen bereits seit dem 19. November 2017 wieder geöffnet.

Unter dem Motto „Blumenpracht und Waldidylle“ können sich alle Besucher auch zukünftig auf eine einzigartige Kombination freuen. Die prachtvollen Blumenanlagen, die neu inszenierte Waldkulisse mit Jahrzehnten alten Bäumen und vielen schattigen Bereichen sowie die große Spielwelt der Elfen und Trolle mit individuell gestalteten Spielpunkten bleiben erhalten.


Streuobstwiese per Smartphone erkunden

Äpfel & Co. von einer Streuobstwiese bieten nicht nur besondere Geschmackserlebnisse, sondern können für die ganze Familie richtig spannend sein. Und genau das vermittelt der am Apfeltag eingeweihte GPS-Erlebnispfad „Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm – Leckeres Obst aus der Region“ zum Thema Streuobst in Marienmünster.

Der 2,7 Kilometer lange Rundweg mit sieben virtuellen Stationen ist Teil des Projektes „KinderErlebniswelt Natur“. Der GPS-Pfad steht auch als niederländische Version zur Verfügung. Die kostenlose App des GPS-Pfades zeigt den Standort auf dem Smartphone oder Tablet an und gibt automatisch einen Hinweis, wenn eine Station erreicht wird.

Noch zwei weitere GPS-Pfade entstehen in nächster Zeit im Zuge der „KinderErlebniswelt Natur“: Wissenswertes rund um die Renaturierung der Altenau in der Gemeinde Lichtenau und zum Thema Wald in der Gemeinde Kalletal!

Das freudige „Oh!“ ist nicht nur Projektlogo, sondern finden Sie als Familiensiegel zukünftig in vielen Flyern und Broschüren. Damit können Sie sicher gehen, dass das Naturerlebnis speziell für die Kleinen garantiert ist.

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.


Natur erleben – mit der Familie über Stock und Stein durch das Silberbachtal

…so lautet der Titel des aktuellen Wanderflyers, den der Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge herausgebracht hat und der die neuen Wander- und Spazierrouten im Silberbachtal vorstellt. Das abenteuerliche Tal gilt als eines der malerischsten Wanderreviere Lippes. Die namensgebenden Gebirgszüge des Naturparks – der Teutoburger Wald und das Eggegebirge – stoßen hier aufeinander. Der naturnahe, von Erlen und Eichen begleitete Bach bildet die Nahtstelle. Das Tal liegt am Fuße der bekannten Velmerstot, die zwei Kuppen, die lippische und preußische Velmerstot, besitzt. Die preußische Velmerstot ist mit einer Höhe von 464 Metern der höchste Berg des Eggegebirges.

Im Laufe dieses Jahres wurde das Wegenetz in Zusammenarbeit der lokal zuständigen Wandervereine, Touristiker, Grundeigentümer und dem Naturpark im Silberbachtal komplett überarbeitet. Zahllose Rundwege sollen zukünftig durch zwei Themenwege mit markanten Namen und Zeichen sowie einem tollen Wegeverlauf ersetzt werden: buchstäblich über Stock und Stein führt der Silberbachpfad. Der vier Kilometer lange Rundweg verläuft von der Silber- zur ehemaligen Kattenmühle und passiert dabei das idyllische Tal, das von Blocksteinmeeren und verwurzelten Lichtungen gesäumt ist.

Eine etwas anspruchsvollere Runde mit imposanten Aussichten bietet die etwa acht Kilometer lange Velmerstot-Route, bei der die Gedenksteine auf der lippischen und der Eggeturm auf der Kuppe der preußischen Velmerstot entdeckt werden können. Die Waldlichtung nahe der alten Kattenmühle mit ihren naturnahen und durchwurzelten Waldwegen und den flachen Furten des Silberbachs eignet sich in besonderem Maß für einen Familienausflug. Für sportliche Naturen verläuft hier ebenfalls die KlimaErlebnisRoute Velmerstot, eine der fünf KlimaErlebnisWege des Naturparks.

Klima erleben – Klimawandern im Naturpark

Die insgesamt fünf von der Sparkasse Paderborn-Detmold geförderten KlimaErlebnisWege sind über das Verbandsgebiet des Naturparks verteilt und machen mithilfe der begleitenden Broschüre verschiedene klimatische Phänomene erlebbar. In dem landschaftlich wie klimatisch sehr interessantem Übergangsbereich zwischen westdeutschem Tiefland und der Mittelgebirgsschwelle gelegen, bietet der Naturpark alle Voraussetzungen für ein bewusstes Heilklimawandern.

Die fünf Routen haben unterschiedliche Schwierigkeitsgrade und spiegeln verschiedene klimatische Phänomene der Vergangenheit und Gegenwart wider. Derzeit werden für alle Routen Flyer mit Kartenmaterial entwickelt, die als handliche Wanderkarte für die einzelnen Strecken genutzt werden können. Zudem können alle KlimaErlebnisWege als GPS-Route auf das Handy geladen werden.

Die neuen Flyer gibt es ab Januar als kostenlosen Download auf der Homepage des Naturparks.


Gemeinsam viel erreichen – Erfolgreicher Start für das Netzwerk Naturpark-Schulen

Das bundesweite Projekt „Naturpark-Schulen“ hat zum Ziel, den Kindern Naturparke als vielfältige Lern- und Erfahrungsorte näher zu bringen und somit einen Beitrag zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) zu leisten. So sollen zusätzlich zur reinen Wissensvermittlung verschiedener ökologischer, ökonomischer und sozialer Themen der jeweiligen Region auch weitere Kompetenzen, wie vorausschauendes, vernetzendes Denken, Solidarität und die Fähigkeit zur Reflexion über die eigenen und gesellschaftlichen Leitbilder gefördert werden. Somit sollen die Kinder in die Lage versetzt werden, nachhaltige Lebens- und Konsumentscheidungen zu treffen und aktiv zur nachhaltigen Gestaltung der Gesellschaft beizutragen.

Im Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge wurde bislang vier Schulen die Auszeichnung Naturpark-Schule verliehen. Gefördert wird das Projekt durch die Sparkasse Paderborn-Detmold und die Sparkasse Lemgo.

Als erste Naturpark-Schule bundesweit ausgewiesen wurde das Bildungshaus Weerth-Schule in Detmold. Neben regelmäßigen Unterrichtsbesuchen an der NABU-Bildungsstätte Rolfscher Hof verfügt die Schule über ein mobiles grünes Klassenzimmer und hat mit Andreas Roefs vom Regionalforstamt OWL einen weiteren wertvollen Kooperationspartner gewonnen.

Die Egge-Diemel-Schule in Westheim befindet sich im südlichen Zipfel des Naturparks in unmittelbarer Nähe zum Waldinformationszentrum Hammerhof, das auch gerne für den externen Unterrichtsbesuch genutzt wird. Auch mit der Ortsgruppe des Eggegebirgsvereins hat die Schule eine Kooperation geschlossen und ist mit regelmäßigen Wanderungen auf dem Eggeweg unterwegs.

Die Gemeinschaftsgrundschule Egge in Altenbeken hat mit Ranger Carsten Wietfeld des Regionalforstamts Hochstift einen kompetenten Ansprechpartner, der die Kinder mit regelmäßigen Wald- und Forsthaustagen sowie Unterrichtsbesuchen begeistert. Auch besondere Angebote, wie Glühwürmchenwanderungen und Uhu-Auswilderungen stehen auf dem Naturpark-Schulprogramm.

Als neuester Partner im Bunde wurde die Grundschule Am Teimer in diesem Jahr als Naturpark-Schule zertifiziert. Die Schule hatte bereits vor der Auszeichnung regelmäßige Unterrichtsbesuche in der Kreativwerkstatt am Erlebnishof Stock, im Wald- und Forstmuseum Heidelbeck oder gemeinsame Wanderungen durch das Naturschutzgebiet am Teimer im Unterrichtsprogramm, nun soll der Wanderweg um den Teimer auch durch die Schüler mit Erlebnisstationen aufgewertet und mit einem kindgerechten Markierungszeichen versehen werden.

Am vergangenen Donnerstag haben sich Vertreter der Schulen, Kooperationspartner und Förderer zu einem ersten Kennlerntreffen in der Geschäftsstelle des Naturparks eingefunden, um sich untereinander auszutauschen, voneinander zu lernen und sich gegenseitig zu unterstützen. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg, so wurden nach einer Vorstellungsrunde bereits fleißig Visitenkarten und Ideen getauscht und Folgetermine vereinbart. So ist angedacht, weitere große Kooperationstreffen durchzuführen und dabei die verschiedenen Schulen und Bildungspartner zu besuchen. Das nächste Netzwerktreffen soll im kommenden Frühjahr stattfinden, das Team des Naturparks freut sich schon jetzt darauf.


Die neuen Flyer zur kommenden Wandersaison:


Mit großer Vorfreude blicken wir auf das kommende Jahr. Mit den 5 neuen Einzelflyern zum Thema KlimaErlebnisWandern, welche ab Januar als kostenloser Download auf unserer Internetseite zur Verfügung stehen, können Sie verschiedene klimatische Phänomene im Naturpark erlebbar machen.

Gespannt blicken wir zudem auf unser Projekt KinderErlebniswelt Natur, wo im Frühjahr neben der Eröffnung eines neuen GPS-Pfades an der Altenau im Kreis Paderborn, auch die Entdeckertour „Vom Hermann zum Velmerstot“ an den Start geht.
Dort müssen die Kinder mindestens 5 von insgesamt 8 Erlebnis-Stationen, wie z.B. den Vogelpark in Heiligenkirchen, die Adlerwarte in Berlebeck oder das Freilichtmuseum in Detmold besucht haben, um am Ende ein Geschenk als Belohnung zu bekommen.
Auch zu diesen Projekten erscheinen im Frühjahr neue Flyer und Broschüren.

Nun wünscht Ihnen das gesamte Naturpark-Team aber erst einmal ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr.

Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge | Grotenburg 52 | 32760 Detmold | www.naturpark-teutoburgerwald.de

Liebe Freundinnen und Freunde des Naturparks,


endlich ist er wohl da – der Frühling und auch die neue Wandersaison hat begonnen. Da trifft es sich gut, dass unser Naturpark neue Wanderflyer herausgebracht hat.

Auch in diesem Jahr werden wir wieder an vielen Veranstaltungen teilnehmen oder diese selbst ausrichten. Damit geht es gleich am 15. April los.

Drei Tage vorher, am 12. April um 17:00 Uhr findet im Sitzungssaal des Bad Driburger Rathauses unsere Verbandsversammlung statt. Dies ist eine öffentliche Sitzung, an der Sie gerne teilnehmen können, um unsere Arbeit besser kennen zu lernen. Wer vorher um 15:00 Uhr bei einer Betriebsbesichtigung bei unserem Partner den Bad Driburger Naturparkquellen teilnehmen möchte, der möge sich bitte bei info@naturpark-teutoburgerwald.de anmelden.

Tipps zu Wanderwegen finden sich in diesem Newsletter, viel mehr natürlich auf unserer Internetseite und auf Facebook unter Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge. Ich wünsche Ihnen viel Freude mit unserem Newsletter.

Birgit Hübner

Geschäftsführerin


Familienfest zur Eröffnung der „Entdeckertour- Vom Hermann bis zur Velmerstot“ am WALK / Hermannsdenkmal 15.4.2018


Pünktlich zur Saisoneröffnung der Freizeiteinrichtungen geht auch die „Entdeckertour“, ein Teilprojekt der KinderErlebniswelt Natur, an den Start. Gleich neun lippische Ausflugsziele konnten vom Naturpark und seinen Projektpartnern zur „Entdeckertour – Vom Hermann bis zur Velmerstot“ gebündelt werden.

Die offizielle Eröffnung erfolgt am 15.4.2018 um 11 Uhr durch Landrat und Verbandvorsteher Dr. Axel Lehmann am WALK / Hermannsdenkmal. Alle teilnehmenden Freizeiteinrichtungen halten an diesem Tag besondere Angebote für Kinder bereit.

Als besonderes Highlight am 15.4. fährt die TouristikLinie 792 (Naturparkbus) die Besucher kostenlos zu den Ausflugszielen. Neben den Klassikern Hermannsdenkmal, Externsteine, Freilichtmuseum und Vogelpark Heiligenkirchen sind auch die Adlerwarte Berlebeck, der Teuto-Kletterpark, die Falkenburg, das Silberbachtal und die preußische Velmerstot mit dabei.

Sie alle sind über acht frisch mit den lachenden Oh´s gekennzeichnete Wanderwege erreichbar. An acht Erlebnisstationen können Kinder sich ihren Sammelpass, den sie an den Kassen erhalten, abstanzen lassen. Bei fünf richtig gelochten Feldern erhalten sie ein Geschenk als Belohnung. Die Stanzpässe sind auch die nächsten Jahre noch gültig.

Herzliche Einladung zum Familienfest am 15.4.2018 von 10-17 Uhr!

 


Neuausrichtung des Naturparks auf die Zielgruppe Familien

Viele themenorientierte Erlebniswanderwege konnten in den letzten Jahren vom Naturpark umgesetzt werden. So gibt es die Klimaerlebniswege, die NaturZeitReisen und mit den Hermannshöhen, dem Hansaweg und dem Viaduktwanderweg die Klassiker der zertifizierten Wege. Unser Wanderwegenetz genügt somit höchsten Ansprüchen und unterliegt einer beständigen Kontrolle.

Nunmehr aufbauend auf das EFRE-Projekt „KinderErlebniswelt Natur“ wird der Naturpark sein Hauptthema „Wandern“ auf die Zielgruppe „Familien“ vertiefen.

Familienausflüge in die Natur gehören heutzutage meist nicht mehr zum Alltag von Familien. Oft ist schon die heutige Elterngeneration als Kind nicht mehr regelmäßig draußen unterwegs gewesen. Somit wissen Erwachsene und Kinder vielfach nicht mehr, wie man sich der Natur nähert und was draußen erlebt werden kann.

Das Wetter wird als unpassend, die Natur als langweilig empfunden. Aber nur draußen gibt es solch vielfältige Bewegungs- und Entdeckungsmöglichkeiten, überraschende Tierbeobachtungen und erstaunliche Geräusche und spektakuläre Wetterphänomene zu erleben. Ein Ausflug in die Natur ist aktive Erholungszeit für alle Familienmitglieder! Gerade in einer Zeit, in der viele Menschen pausenlos erreichbar sind und Familienzeit immer reduzierter ausfällt, bietet ein Ausflug ins Grüne Entschleunigung und Entspannung pur.

Hier möchte der Naturpark mit neuen kreativen Angeboten ansetzen und Familien zu gemeinsamen Entdeckungen in der Natur einladen. Auf den neu erschienenen Flyern wird daher explizit auf spannende und familienfreundliche Ausflugsziele hingewiesen.

Lassen Sie sich überraschen!

https://www.naturpark-teutoburgerwald.de/service/downloadsflyer/


Gemeinsam Schätze der Natur entdecken – Gelungene Infoveranstaltung für die Naturparkführer e.V.

Der Naturpark Teutoburger Wald / Eggegebirge ist ein interessanter Naturerlebnisraum und bietet viele Möglichkeiten für Erholung und Ausflüge im Freien. Wer sich nicht allein auf den (Wander)Weg machen möchte, kann sich auch einer Exkursion mit einem der zahlreichen Natur-Experten anschließen:

Im gesamten Naturpark bieten ausgebildete Natur- und Landschaftsführer lehrreiche und spannende geführte Touren an, ob zu Fuß oder mit dem Rad. Alle Vereinsmitglieder des Naturparkführer Teutoburger Wald e.V. sind nach bundesweit einheitlichen Standards zertifizierte Natur- und Landschaftsführer oder haben eine damit vergleichbare Qualifikation.

Das Zertifikat wird in Nordrhein-Westfalen von der Natur- und Umweltschutz-Akademie (nua) in Recklinghausen vergeben. Zusätzlich besuchen die Naturparkführer regelmäßig Fortbildungs- und Informationsveranstaltungen oder treffen sich zu Austauschrunden und erweitern so stetig ihr Fachwissen.

So fanden sich im März rund 15 Vereinsmitglieder zu einer zweitägigen Informationsveranstaltung über das Projekt „Naturerbe Buchenwälder OWL“ im Forsthaus Steinbeke zusammen. Die Veranstaltung beinhaltete Vorträge und eine Exkursion in das Projektgebiet und wurde in Kooperation mit dem Regionalforstamt Hochstift, der Biologischen Station Paderborn-Senne und der unteren Naturschutzbehörde des Kreises Paderborn durchgeführt.

Wir danken allen Referenten und Teilnehmern für eine gelungene Veranstaltung und freuen uns, Sie mal bei einer Exkursion mit den Naturparkführern zu begrüßen.


Wildkatze: Wildtier des Jahres 2018


Die deutsche Wildtierstiftung hat die europäische Wildkatze (Felis silvestris silvestris) 2018 zum Wildtier des Jahres gekürt. Vor 25 Jahren war sie es schon einmal und seitdem hat sich viel getan.

Die Populationen steigen aufgrund der langjährigen Schutzmaßnahmen und gestiegenen Bewusstseins für die Lebensraumansprüche langsam an. Auch bei uns im Naturpark ist die streng geschützte Wildkatze in den zusammenhängenden Waldgebieten des Eggegebirges, des Teutoburger Waldes und des Schwalenberger Waldes nachgewiesen.

Unsere Mittelgebirgsregion stellt den Verbindungskorridor für die Wildkatzen aus dem Südwesten und dem Nordosten Deutschlands dar und ist somit von zentraler Wichtigkeit für die Populationsentwicklung.

Die Wildkatze ist nachtaktiv und sehr scheu. Nur selten wird sie von aufgestellten Wildkameras eingefangen, beobachtet werden kann sie kaum.

Deshalb lenken wir in diesem Jahr unser besonderes Augenmerk auf dieses Tier und informieren in regelmäßigen Abständen im Internet unter „Aktuelles“ über Belange der Wildkatze.

Geplant sind Beiträge zu Lebensraum und Lebensweise, Darstellung der Bedrohung durch Verkehr, erforderliche Schutzmaßnahmen sowie zur Bestandssituation in Deutschland. Begonnen wurde bereits mit einem Einstiegsbeitrag und Erläuterungen zur momentanen Paarungszeit und zur Nachweisführung.


GPS-Erlebnisregion nun mit interaktiver Karte

Die GPS-Erlebnisregion ist ein Projekt im Bereich der Umweltbildung und des Naturtourismus. Auf unsichtbaren Pfaden lassen sich so interessante Facetten der Natur und Kultur im Naturpark auf moderne Art entdecken und erleben.

Pünktlich zum Start in die neue Wandersaison hat der Naturpark die Seite der GPS-Pfade auf der Internetseite https://www.naturpark-teutoburgerwald.de/wandern/gps-erlebnisregion/ überarbeitet.

Auf unserer nun neu eingerichteten interaktiven Karte, finden Sie eine Vielzahl von GPS-Pfaden auf einen Blick und bekommen durch einen weiteren Klick, Informationen zum Pfad.

Neben einer kurzen Beschreibung und Informationen zu den Besonderheiten des Pfades, erfahren Sie auch etwas über die Länge und den Schwierigkeitsgrad der Strecke. Schauen Sie doch einfach mal rein.

 

Viel Spaß beim Wandern und Erkunden wünscht Ihnen das gesamte Naturpark-Team.

Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge | Grotenburg 52 | 32760 Detmold | www.naturpark-teutoburgerwald.de