Gräflicher Park Bad Driburg

Gräflicher Park Bad Driburg

Der Gräfliche Park in Bad Driburg beeindruckt mit gepflegten Blumenrabatten und altem Baumbestand. Er ist Bestandteil der luxoriösen Wellnesshotelanlage „Gräflicher Park Hotel & Spa“ und wurde 2005 zum schönsten Park Nordrhein-Westfalens gekürt. Der Gräfliche Park zeigt Elemente sowohl historischer als auch aktueller Gartenbaukunst. Die Entstehung der 60 ha umfassenden Parkanlage ist eng mit der Familie Graf von Oeynhausen-Sierstorpff, den heutigen Eigentümern, verbunden. Erste Elemente entstanden schon 1669. Damals ließ Fürstbischof Ferdinand zu Fürstenberg eine Lindenallee anpflanzen. Der Gründer des Kurbades, Caspar Heinrich von Sierstorpff, legte gut 100 Jahre später den weitläufigen Park nach dem Vorbild des englischen Landschaftsgartens mit Solitärbäumen und Gehölzgruppen an. Schon Hölderlin und Susette Gontard, die er als Diotima in seinen Werken verewigte, sowie Annette von Droste-Hülshoff genossen hier die Ausblicke auf das Eggegebirge.Den Wert des Parks verdeutlicht dessen Auszeichnung von der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur und die Aufnahme als „Ankergarten“ in das European Garden Heritage Network.

» Zurück zur Übersicht