Kalktriften Willebadessen

Kalktriften Willebadessen

Die Kalktriften rund um Willebadessen sind alte Hutegebiete für Schafe und Ziegen, die hier auf den mageren Grünlandflächen ihr Auskommen fanden. Die Reste der naturschutzfachlich wertvollen Kalkmagerrasen stehen heute unter Schutz und werden wieder auf traditionelle Art mit Schafen und Ziegen beweidet und damit vor der Verbuschung geschützt. Seltene Arten wie Orchideen, Enziane und Schmetterlinge können so vor dem Verschinden bewahrt werden.

Auf den Kalktriften findet sich auch der größte heimische Enzian, der Kreuzenzian. Der im Mitteleuropa seltene Enzian dient den Raupen eines noch selteneren Bläulings, des Kreuzenzian-Ameisenbläulings, als Futterpflanze. In Mitteleuropa sind beide Arten, Pflanze und Falter, nirgends so häufig anzutreffen wie im Kreis Höxter.

» Zurück zur Übersicht