Naturerlebnispfad Nieheim

Naturerlebnispfad Nieheim

Dieser Erlebnispfad wurde von der Stadt Nieheim, dem Naturpark Teutoburger Wald / Eggegebirge  und der Freiherrlich von der Borch’schen Forstverwaltung geplant und angelegt. Der Pfad ermöglicht ungewohnte Einblicke in die Natur; er weckt nicht nur das Interesse an der heimischen Kulturlandschaft, sondern lässt uns auch ein Stück regionaler Identität neu entdeckt.

In der alten, gewachsenen Kulturlandschaft um Nieheim finden sich zahlreiche unterschiedliche Typen von Lebensräumen in engster Nachbarschaft.

Der Pfad wurde als ca. 4,5 km langer Rundkurs mit 19 Stationen und weiteren wegbegleitenden Installationen angelegt. Die Themenpalette der Stationen reicht von der belebten und unbelebten Natur bis hin zur Ortsgeschichte.

An den einzelnen Stationen stehen Tafeln, auf denen je drei Fragen zu einem Thema gestellt und auch beantwortet werden. Jede der Stationen besitzt einen eigenen, zum Thema passenden Namen.

Die locker formulierten, gelegentlich sogar naiv erscheinenden Fragen sind bewusst kurz und knapp gehalten. Die Fragen sollen lediglich Neugier erwecken; Informationen werden auf der dazugehörigen, verdeckt angebrachten Antworttafel vermittelt.

Die Betreuung des Pfades erfolgt durch den Kur- und Verkehrsverein Nieheim, die Stadt Nieheim und den Forstbetriebsbezirk Steinheim/Nieheim.

Als Start- und Zielpunkt sowie zur Vermittlung weiterer Informationen steht das durchgehend besetzte Haus des Gastes in Nieheim zur Verfügung. Hier werden auf einer großen Übersichtskarte der Verlauf der Wege und die Lage der Stationen dargestellt.

» Zurück zur Übersicht