Palaisgarten Detmold

Palaisgarten Detmold

Der ganzjährig frei zugängliche Palaisgarten entstand zwischen 1849 und 1865 aus der Umgestaltung eines barocken Gartens am Neuen Palais (heute Musikhochschule). Mit altem Baumbestand, der Kaskade, seinen Brunnen und der umgebenden Bruchsteinmauer ist der Landschaftspark als Baudenkmal geschützt. Charakteristisch für die Anlage sind weite und abwechslungsreich modellierte Wiesenräume mit Baumgruppen und waldartigen Bereichen. Hervorzuheben sind die Blut- und Hängebuchen, Sumpfzypressen und zwei Mammutbäume.

» Zurück zur Übersicht