Schwiemelkopf

Schwiemelkopf

An der Landesgrenze zu Hessen, zwischen Borgentreich-Körbecke, Lamerden und Ostheim liegt das Naturschutzgebiet „Schwiemelkopf“. Das ca. 66 Hektar große Areal genießt besonderen Schutz als Teil des europäischen Netzes Natura 2000. Am „Schwiemelkopf“ finden sich zahlreiche, für unsere Landschaft typische, Lebensräume wie offene Kalkfelsen und Schutthalden, lichter Kiefernwald, Niederwald, Waldmeister- und Hainsimsen- Buchenwald, Kalk-Halbtrockenrasen und Magergrünland. Charakteristisch ist auch die Diemel, die sich als Mittelgebirgsfluss malerisch durch die Landschaft zieht und eine imposante Artenvielfalt im Pflanzen- und Tierreich aufweist. Das Gebiet bietet ein beeindruckendes Landschaftserlebnis mit weiten Aussichten in das hessisch-westfälische Diemeltal.

» Zurück zur Übersicht